Nations League: Oliver Kahn zählt Joachim Löw nach 0:3-Klatsche gegen die Niederlande an

Weiterlesen

Der Absturz der deutschen Fußball-Nationalelf geht rasant weiter. 108 Tage nach dem blamablen WM-K.o. gegen Südkorea droht Bundestrainer Joachim Löw mit dem DFB-Team nach dem 0:3 (0:1) gegen Erzrivale Niederlande in der Nations League der Abstieg in die Zweitklassigkeit. Kapitän Virgil van Dijk (30. Minute) und der überragende Memphis Depay (86.) und Georginio Wijnaldum (90.+3) versetzten am Samstagabend in Amsterdam die rund 50.000 Oranje-Fans in der Johan-Cruyff-Arena in Jubelstimmung. Die mit einer Fünf-Mann-Achse des kriselnden FC Bayern und Neuling Mark Uth angetretene DFB-Elf zeigte ähnliche Schwächen wie schon in Russland: Es fehlten Tempo, Frische, Spielwitz und Effektivität. 

Nach der ersten Niederlage gegen Oranje seit 16 Jahren steht Deutschland (1 Punkt) am Dienstag gegen Weltmeister Frankreich (4 Zähler) als Tabellenletzter der Gruppe 1 hinter Holland (3) bereits mit dem Rücken zur Wand. Gelingt in Paris kein Sieg, ist zumindest die erhoffte Qualifikation für das Finalturnier des neuen Wettbewerbs definitiv schon passé. 

Oliver Kahn kontert Mats Hummels und zählt Löw an

Mats Hummels ging unmittelbar nach Abpfiff in die Offensive, sagte im Interview: „Wir werden auf jeden Fall auf die Fresse kriegen, aber so viel haben wir uns nicht vorzuwerfen“. Das einzige Problem sei die Chancenverwertung gewesen. Das Spiel habe man ob der vielen Möglichkeiten „gewinnen müssen“, so Hummels. ZDF-Experte Oliver Kahn widersprach direkt danach im Studio. „So einfach kann man sich das nicht machen“, sagte Kahn. Er habe lediglich zwei große Chancen von Deutschland gesehen, die Niederlande hingegen hätten, „vier, fünf, sechs weitere Top-Konterchancen“. Die Tore hätten sie dann letztlich gemacht, „als dann wirklich keiner mehr hinten war“.

Kahn sah viele Parallelen zu den schwachen Auftritten bei der Weltmeisterschaft. „Das sind die selben Probleme“. Er sehe „wenig neue Lösungen“ und kritisierte auch, dass Leroy Sané und Julian Draxler nicht in der Startelf gestanden hätten. Bei einem 0:3 gegen Holland werde es „natürlich“ eine Debatte um den Bundestrainer geben. Löw müsse sich fragen, „wie lange es noch Sinn macht, seinen etablierten Spielern zu vertrauen“. 

Große Defensivmängel beim DFB-Team

So sehen Sie die neue Nations League – und so funktioniert sieDie von Kahn angesprochenen Defensivmängel wurden schonungslos die Defensivmängel beim ersten Gegentor offengelegt. Neuer segelte an der Ecke vorbei. Hummels und Jonas Hector behinderten sich beim Kopfball von Ryan Babel gegenseitig und van Dijk konnte den Lattenabraller unbedrängt einköpfen. Wenig später hatten sich die nun mutigeren Gastgeber die Führung auch redlich verdient. Babel (34.) wurde von Matthias Ginter in höchster Not vom zweiten Tor gehindert. Wijnaldum (37.) zog knapp vorbei.

Die zweite Halbzeit begann wenig verheißungsvoll. Kapitän Neuer strahlte weiter keine Sicherheit aus. Einen Schuss von Dumfries (49.) konnte der Bayern-Torwart nicht festhalten. 

Löw wollte in seinem 168. Länderspiel als DFB-Chefcoach, mit dem er Sepp Herberger überholte, einen neuen Impuls setzen und brachte Julian Draxler und Leroy Sané für Müller und Can. Beide sorgten für Belebung, aber nicht für Effektivität. Die Riesenchance zum Ausgleich nach einem schönen Zuspiel von Kimmich vergab Sané (65.). Draxler versuchte sich mit einer Direktabnahme (69.) – auch ohne Erfolg. 

Löw wollte noch mehr schnelle Spieler und wechselte auch Julian Brandt für Uth ein. Kontern konnte aber nun Holland – gerade weil Boateng sichtlich angeschlagen war und Löw nicht mehr wechseln konnte. Neuer parierte noch einen Abschluss von Depay (76.). Dann schlug Depay aber doch noch eiskalt zu und traf in der Nachspielzeit sogar noch die Latte. Wijnaldum sorgte für den demütigenden Schlusspunkt.Life Hack Fussball reparieren 18.40

NEWSHOOPI Aktuellste TOP NACHRICHTEN In diesem Artikel Politik Wirtschaft Promis Schlagzeilen Aktuelle Nachrichten, Die Besten Feeds und Beiträge immer Live Aktuell Informationen aus Deutschland und der Welt.

England feiert Blutgrätsche gegen Sergio Ramos England gewinnt in Spanien. Gejubelt wird aber nicht nur über das Ergebnis. Ein Tackling gegen
Müsste Amt abgeben – Justizministerin Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden... Die bisherige Bundesjustizministerin Katarina Barley soll Spitzenkandidatin der Sozialdemokraten für die Europawahl im Mai kommenden
CONTRA DER BILD-REPORTER – Frankreich hat uns im Mbappé-Tempo überholt Unser letzter überzeugender Sieg liegt mehr als ein Jahr zurück. Gegen Frankreich wird es keine Trend-Wende geben.Foto: IAN LANGSDON/EPA-EFE/REX
PRO DER BILD-REPORTER – Sané wird heute den Unterschied machen Deutschland ist für die meisten Fans im Duell gegen Frankreich nur noch Außenseiter. Doch die Löw-Truppe darf man nicht unterschätzen.Foto: Matthias Hangst / Getty Images
„CSU tief erschüttert“ – Strauß-Vertrauter Wilfried Scharnagl ist tot Der als einer der engsten Gefährten von CSU-Legende Franz Josef Strauß geltende Publizist Wilfried Scharnagl ist tot. Scharnagl
BILD-Kommentar von Timm Detering – Frankreich hat uns im Mbappé-Tempo überholt Unser letzter überzeugender Sieg liegt mehr als ein Jahr zurück. Gegen Frankreich wird es keine Trend-Wende geben.Foto: IAN LANGSDON/EPA-EFE/REX
BILD-Kommentar von Torsten Rumpf – Sané wird heute den Unterschied machen Deutschland ist für die meisten Fans im Duell gegen Frankreich nur noch Außenseiter. Doch die Löw-Truppe darf man nicht
Pressekonferenz mit CSU-Chef Horst Seehofer Mit den Worten „Es ist kein schöner Tag als CSU“ zog Seehofer nach den Bayernwahl Bilanz. In der Partei läuft nun eine Personaldebatte. Was Horst Seehofer dazu sagt, sehen Sie hier live in der Pressekonferenz.
„Ein Zweitklässler konnte zeigen, wie man ein Moped knackt“ Der Berliner Bezirk Neukölln gilt als Brennpunkt. Zuletzt sorgte die Erschießung des Clan-Mitglieds Nidal R. für Aufmerksamkeit. Wie ist es, dort eine Grundschule zu leiten? Eine Schulleiterin erzählt.
Löw in Paris: Nur die Laterne fehlt Bundestrainer Joachim Löw gibt sich vor dem Spiel gegen Frankreich abermals betont lässig, dabei könnte der Druck auf ihn kaum größer sein. Taktisch und personell kündigt er Änderungen an.
Stellen Sie Boris Palmer Ihre Fragen Boris Palmer ist einer der streitbarsten Grünen-Politiker. Vor allem in der Migrationspolitik eckt er immer wieder an. Stellen Sie dem Tübinger Oberbürgermeister jetzt Ihre Fragen und diskutieren Sie mit ihm – heute ab 14 Uhr.
Matthäus fordert Ter Stegen! So kontert Neuer Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat sich für einen Torwartwechsel im DFB-Team ausgesprochen. Kapitän Manuel Neuer bezieht
„Kann Kritik annehmen und ausblenden“ Nach der Pleite der deutschen Nationalelf gegen die Niederlande nimmt die Kritik an Joachim Löw
Manuel Neuer über den Hunger auf drei Punkte gegen Frankreich Vor dem Spiel des DFB-Teams gegen Frankreich äußert sich Kapitän Manuel Neuer zu seiner momentanen
Löw über Kritik und Änderungen gegen Frankreich Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel des DFB-Teams bei Frankreich spricht Joachim Löw über Fehler
Hommage an die Liebe – „Genießt es ein Trottel zu sein und lasst euch fallen!“ Nina Queer über die erste große Liebe, jugendliche Leichtigkeit und das sich zu verlieben das Schönste im Leben sein
Bundestrainer Löw: Wie einst bei Berti Joachim Löws Situation vor dem Spiel in Frankreich ähnelt jener, in der sich Ex-Bundestrainer Vogts nach der WM 1998 befand. Noch aber genießt Löw Unterstützung - selbst ein Abstieg könnte ihm verziehen werden.
„Wenn es nicht besser wird, hallo, dann machen wir auch nicht weiter“ „Wir werden nicht als Alternative wahrgenommen“: Mehrere Politiker der SPD fordern von ihrer Partei eine kritische Auseinandersetzung mit der großen Koalition. In der Partei gebe es keine Mehrheit für die GroKo.
Nations League: Spanien verliert trotz Alcácers Treffer England feiert in Sevilla einen 3:2-Erfolg - und wahrt damit die Chancen auf den Gruppensieg in der Nations League. BVB-Profi Paco Alcácer trifft 96 Sekunden nach seiner Einwechslung.
Löw baut Startelf gegen Frankreich um Wird es zum Endspiel für den Bundestrainer? Nach dem Debakel gegen die Niederländer und dem
DFB-Elf in der Nations League: Löws Bauhelm-Mission Sollte der Bundestrainer seine alternden WM-Helden jetzt nicht durch junge Spieler ersetzen? Im Prinzip ja. Doch eine Kader-Begehung beweist: Auf den wenigsten Position gibt es viele Alternativen.
Seehofer kritisiert Schäuble-Aussagen zur Kanzlerin Der Innenminister ist eigentlich nicht dafür bekannt, die Kanzlerin in Schutz zu nehmen. Nun fragt sich Horst Seehofer allerdings, wem Querschüsse gegen Merkel nutzten. Er zielt mit seiner Kritik auf die Aussagen von Bundestagspräsident Schäuble.
SPANIEN-PLEITE GEGEN ENGLAND – BVB-Alcacer trifft mit erster Ballberührung Alles wieder offen in Gruppe 4 der Liga A! England gewinnt das Nations-League-Duell in Spanien 3:2.Foto: CARL RECINE / Reuters
*** BILDplus Inhalt *** Bei Packung gegen Frankreich – Die 3 Löw-Szenarien Hat Löw noch eine Zukunft als Bundestrainer? Gegen Frankreich erlebt Jogi das wohl wichtigste Spiel seiner DFB-Karriere. Foto: Matthias Hangst / Getty Images
Bei Packung gegen Frankreich – Die 3 Löw-Szenarien Hat Löw noch eine Zukunft als Bundestrainer? Gegen Frankreich erlebt Jogi das wohl wichtigste Spiel seiner DFB-Karriere. Foto: Matthias
England gewinnt 3:2 – Spanien verliert trotz Paco-Tor Alles wieder offen in Gruppe 4 der Liga A! England gewinnt das Nations-League-Duell in Spanien 3:1.Foto: MARCELO DEL POZO
Weniger Hering, mehr Dorsch – Fangquoten für westliche Ostsee stehen Deutsche Fischer dürfen im kommenden Jahr deutlich weniger Hering aus der westlichen Ostsee ziehen als noch 2018. Die erlaubte Fangmenge wird um 48 Prozent reduziert, wie die dpa am Rande eines Treffens der EU-Fischereiminister in Luxemburg aus EU-Kreisen erfuhr. Die Fangquote für den für Deutschland ebenfalls wichtigen Dorsch in der westlichen Ostsee wird demnach hingegen um 70 Prozent angehoben.
Vierjähriger fährt mit Gewehrgranate im Rucksack nach Hause Ein vierjähriger Junge aus Gladbeck hat aus dem Urlaub in den Niederlanden eine Gewehrgranate in seinem Rucksack mit nach Hause gebracht. Bei der Rückkehr aus dem Nachbarland entdeckte die Familie einen verdächtigen Gegenstand im Rucksack des Kleinen. Den Ermittlungen zufolge hatte der Junge an einem Teich in den Niederlanden gespielt, die Granate dort offensichtlich gefunden und unbemerkt eingepackt. Experten stellten die Munition sicher und transportierten sie aus dem Wohnhaus ab. Die Gewehrgranate stammt laut einem Bericht der «WAZ» aus dem Zweiten Weltkrieg.
Terrorhelfer Motassadeq nach Marokko abgeschoben Nach knapp 15 Jahren Haft ist der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq in sein Heimatland Marokko abgeschoben worden. Schwer bewaffnete Polizisten holten ihn mit einem Hubschrauber von der Hamburger Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel ab. Der 44-Jährige wurde nach Frankfurt gebracht. Laut Bundespolizei bestieg Motassadeq dort eine Maschine einer marokkanischen Fluggesellschaft mit Ziel Casablanca. Motassadeq war Mitglied der sogenannten Hamburger Zelle um den Todespiloten Mohammed Atta, der 2001 eines der Flugzeuge in das New Yorker World Trade Center gesteuert hatte.
Analyse: Die CSU, das Wahldebakel und ganz viel heißer Brei drumherum An drastischen Worten mangelt es nicht bei der CSU am Tag eins nach der verheerenden Landtagswahl-Pleite. Von einer beginnenden Kernschmelze ist in einer Vorstandssitzung am Montag die Rede. Davon, dass der Partei die Basis weggebrochen sei.Stundenlang diskutiert die CSU-Spitze über den Absturz auf nur noch 37,2 Prozent - also um zehn Prozentpunkte. Normalerweise sind das Verluste, die umgehend personelle Konsequenzen nach sich ziehen. So war es ja auch vor zehn Jahren, als die CSU schon einmal die absolute Mehrheit verlor und fortan einen Koalitionspartner brauchte. Damals mussten bekanntlich der Parteichef und der Ministerpräsident gehen.Doch, und das ist das Bemerkenswerte an diesem Montag in der CSU-Zentrale: Nichts dergleichen passiert. Eine Art geheimes Stillhalteabkommen f...
„Star Trek“-Star: Patrick Stewart isst das erste Mal in seinem Leben deutsche Chips &nda... Instagram"Thomas, es ist eine Weile her, stimmts?", spricht Sir Patrick Stewart in die Kamera. "Ich musste an dich denken, als mir gerade jemand eine deutsche Tüte Chips in die Hand gedrückt hat." Und er hat ausgerechnet die wohl beliebteste (oder zumindest bekannteste) Sorte Deutschlands erwischt: "Chipsfrisch Ungarisch", liest er mit seinem zauberhaften britischen Akzent vor. An der korrekten Betonung von "Ungarisch" müsste man eigentlich noch etwas feilen, aber so schön hat das Wort wohl noch nie jemand ausgesprochen. Sir Patrick Stewart vs. Thomas Middleditch Runde 143?Kylie Jenner Müsli mit Milch_11.25Das Video hat er selbst auf Instagram hochgeladen. Mit Thomas könnte der kanadische Schauspieler Thomas Middleditch gemeint sein, denn die beiden ...
Die Rache der Provinz Harald Fischer war 18 Jahre lang in der CSU, jetzt ist er Mitglied der AfD. Manfred Eibl ist für die Freien Wähler angetreten – und hat die Christsozialen in seinem Heimatort marginalisiert. Erklärungsversuche in der konservativen Provinz.
Was plant Merkel nach dem CSU-Desaster? Nach dem Verlust der absoluten Mehrheit in Bayern geht die Union in die Offensive. In Hessen soll die Staatskanzlei verteidigt werden. Für viele Spekulationen sorgt eine Einladung, die schon am Freitagabend die komplette Parteiführung erreichte.
Seehofer gesteht eigene Fehler im Asylstreit ein Nach den großen Verlusten der CSU bei der Bayernwahl fordern immer mehr Stimmen Horst Seehofers Rücktritt. Dieser erklärt nun, auch er sei „ersetzlich“. Seinen Stil während des Asyldebatte im Sommer sieht Seehofer rückblickend kritisch.
„Jeder ist ersetzlich. Ich schon allemal“ CSU und SPD suchen nach den Ursachen für die massiven Verluste bei der Wahl in Bayern. Die Freien Wähler stellen hingegen erste Forderungen für eine Koalition und schicken einen prominenten Kandidaten ins Parlament. Der Liveticker zur Bayern-Wahl.
Deutschland gewinnt so viele Einwohner über Migration wie durch Geburten Seit zwei Jahren verzeichnet das Statistische Bundesamt viel mehr dauerhafte Fortzüge von Bundesbürgern. Was steckt hinter dem sprunghaften Anstieg? Und welche Folgen hat die starke Zuwanderung nach Deutschland?
Die Grünen sind Sieger ohne Trophäe Nach ihrem fulminanten Wahlergebnis in Bayern hofften die Grünen auf eine Regierung mit der CSU. Doch die möchte lieber mit den Freien Wählern koalieren. Parteichef Robert Habeck ist „demokratisch enttäuscht“.
Noch ist die Angst größer als der Schmerz Die Niederlage in Bayern ist das schlechteste Ergebnis für die SPD nach einer Landtagswahl überhaupt. Die Forderungen nach einem Bruch der großen Koalition werden lauter. Doch noch scheuen die Sozialdemokraten den Schritt.
Die CSU übt sich in Autosuggestion Diszipliniert und erstaunlich gut gelaunt bringen die Christsozialen die erste Sitzung nach der desaströsen Landtagswahl hinter sich. CSU-Chef Horst Seehofer hält an seinen Ämtern fest. Doch der Tag der Tag für Personaldiskussionen wird kommen.
Warum so viele Nichtwähler zu der CSU gewandert sind Hunderttausende Bayern, die im vergangenen Jahr zu Hause bleiben, haben ihr Kreuz bei den Christsozialen gemacht. Woran das liegt, erklärt der Wahlforscher Michael Kunert.
Kühnert will wichtigen Themen „einen Countdown verpassen“ Nach der Bayern-Wahl plädiert Juso-Chef Kevin Kühnert dafür, eine Liste mit wichtigen Themen zu beschließen, die umgesetzt werden müssen. Sollte dies bis zu dem „Tag X“ nicht gelingen, müsste die SPD Konsequenzen ziehen.
„Wir sind Volkspartei“ Die Freien Wähler sind der favorisierte Koalitionspartner für den angeschlagenen Ministerpräsidenten. Söders neue Aufpasser strotzen vor Selbstbewusstsein. Sie haben die CSU schon aus der Opposition vor sich her getrieben.
Hatte Frau in seiner Gewalt – Kölner Geiselnehmer ist Sympathisant der Terrormiliz IS Der Geiselnehmer von Köln ist nach FOCUS-Online-Informationen Sympathisant der Terrormiliz IS. In den Mittagsstunden hatte
Löw zur Kritik an ihm – „Wenn das alles war, halte ich es aus“ Jogi Löw in der Kritik! Jetzt spricht der Bundestrainer. Er äußert sich außerdem zur Personalie Manuel Neuer. Foto: Matthias Hangst / Getty Images
Löw und Neuer zum Spiel Frankreich gegen Deutschland Vor dem Spiel Frankreich gegen Deutschland in der Nations League äußern sich Bundestrainer Joachim Löw
Deutschland gewinnt so viele Neumitglieder über Migration wie durch Geburten Seit zwei Jahren verzeichnet das Statistische Bundesamt viel mehr dauerhafte Fortzüge von Bundesbürgern. Was steckt hinter dem sprunghaften Anstieg? Und welche Folgen hat die starke Zuwanderung nach Deutschland?
Fernseh-Richter Alexander Hold zieht in den Landtag ein CSU und SPD suchen nach den Ursachen für die massiven Verluste bei der Wahl in Bayern. Die Freien Wähler stellen hingegen erste Forderungen für eine Koalition und schicken einen prominenten Kandidaten ins Parlament. Der Liveticker zur Bayern-Wahl.
Pressekonferenz mit Jogi Live – Spüren Sie jetzt Druck, Herr Löw? Die deutsche Nationalmannschaft vor dem Länderspiel gegen Weltmeister Frankreich (20.45, ARD und hier im Live-Ticker). Foto: Dean Mouhtaropoulos /
Waigel kritisiert „Anti-Merkel-Stimmung“ in der CSU CSU und SPD haben massive Verluste bei der Wahl in Bayern eingefahren und begeben sich am Tag danach auf Ursachenforschung. Die Freien Wähler stellen erste Forderungen für eine Koalition. Der Liveticker zur Bayern-Wahl.
„Vertrauen in die politischen Akteure ist verloren gegangen“ Angela Merkel hat sich erstmals zur Bayernwahl geäußert. Die Kanzlerin erklärte den Stimmverlust der Schwesterpartei CSU mit fehlendem Vertrauen der Wähler. Daraus will sie nun eine Lehre ziehen.

stern.de

Nations League: Oliver Kahn zählt Joachim Löw nach 0:3-Klatsche gegen die Niederlande an