Horst Heldt neuer Sportdirektor bei Hannover 96

Hannover 96 Martin Bader entlassen, Horst Heldt wird Sportdirektor bei Hannover 96. Manager-Neuling Horst Heldt gibt sein Comeback im Fußball

Einen Tag nach dem deprimierenden 0:2 entließen die Niedersachsen Sport-Geschäftsführer Martin Bader und den Sportlichen Leiter Christian Möckel. Neuer starker Mann in Hannover ist überraschend ab sofort der Ex-Schalker Horst Heldt. Überraschung bei Hannover 96: Horst Heldt wird neuer Sportdirektor.

Der Zweitligist beendet zudem die Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Martin Bader und dem Sportlichen Leiter Christian Möckel. Nach zwei sieglosen Spielen gegen Abstiegskandidaten und dem Rückfall auf Platz drei der Tabelle hat Klubchef Martin Kind reagiert. Der starke Mann im Klub sieht wie der Aufsichtsrat um Ex-Kanzler Gerhard Schröder den avisierten Aufstieg in die Bundesliga gefährdet. Hannover 96 hat Sport-Geschäftsführer Martin Bader und Sportlichen Leiter Christian Möckel entlassen. Neuer Sportdirektor wird Horst Heldt. Das gab der Club via Twitter bekannt.

Der 47 Jahre alte Heldt war zuletzt bei Schalke 04 tätig und zuvor beim VfB Stuttgart. Trainer Daniel Stendel darf hingegen vorerst weiter machen.
Nach zwei sieglosen Spielen gegen Abstiegskandidaten und dem Rückfall auf Platz drei der Tabelle hat Clubchef Martin Kind reagiert. Der starke Mann im Club sieht wie der Aufsichtsrat um Ex-Kanzler Gerhard Schröder den avisierten Aufstieg in die 1. Liga gefährdet.

WER IST EIGENTLICH HORST HELDT? Der 1. FC Köln verpflichtete den jungen Horst Heldt 1987 für die Jugendabteilung.

Horst Heldt Manager neuer Sportdirektor
Horst Heldt

Bei den Geißböcken schaffte es Heldt bis zu den Profis, absolvierte 130 Spiele für die Kölner und verpasste 1991 nur knapp den DFB-Pokalsieg. Sportdirektor von Hannover 96

Was Heldt damals noch nicht wusste: Bei seinem nächsten Verein, dem FC Schalke 04, sollte es wesentlich unruhiger werden. Heldt hatte geträumt, das Stuttgarter Meisterkunststück „auf Schalke“ wiederholen zu können. Doch die Vision erwies sich als Illusion, die Aufgabe, den beträchtlichen Schuldenberg zu drücken und gleichzeitig ein starkes Team zusammenzustellen, als zu groß. Nach der Entlassung von Huub Stevens hatte Heldt mit den Nachfolgern Jens Keller, Roberto Di Matteo und zuletzt André Breitenreiter kein Glück. Als die Schalker im Mai 2016 Christian Heidel als Heldt-Nachfolger präsentierten, saß der 47-Jährige im Flugzeug und gönnte sich mit Frau und Sohn einen Amerika-Urlaub. Neuer Sportdirektor

Über den Spieler Heldt hat sein früherer Trainer Felix Magath einmal gesagt: „Der Horst ist einfach zu lieb für die Bundesliga.“ Heldt, den Weggenossen als freundlich und respektvoll bezeichnen, hatte nach seiner Schalke-Zeit angekündigt, „egoistischer zu werden“.

Horst Heldt Sportdirektor bei Hannover 96
Twitter Hannover 96 Horst Heldt der neuer Sportdirektor bei Hannover 96

Bei 96 erwartet ihn ein Doppel-Auftrag: Er soll mit den „Roten“ den Aufstieg schaffen und mit geschickten Transfers eine schlagkräftige Erstligaelf mit Perspektive zusammenstellen.

BVB Strafe Borussia Dortmund muss auf Fans verzichten

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen