Das Ende der Demokratie: Wohin nur mit den wütenden Männern?

Weiterlesen

spiegel.de





style="display:inline-block;width:300px;height:600px"

data-ad-client="ca-pub-4592561355302661"

data-ad-slot="6919355397">


Der Westen wird von einer Welle geflutet. Wenn die über Europa geschwappt ist, bleiben schreiende

NEWSHOOPI Aktuellste TOP NACHRICHTEN In diesem Artikel Politik Wirtschaft Promis Schlagzeilen Aktuelle Nachrichten, Die Besten Feeds und Beiträge immer Live Aktuell Informationen aus Deutschland und der Welt.

Virtual Reality im Bällebad Übersetzung von einem Medium ins andere: Eine Ausstellung im Literaturhaus untersucht das künstlerische Potential von
Washington kann sehr kalt sein „Das dunkle Herz der Stadt“ von George Pelecanos ist ein in fiebriger Sprache geschriebenes Kriminal-,
Ein ganz normaler Soldat Rechtspopulismus in Österreich: Ruth Beckermann erinnert in ihrem Dokumentarfilm „Waldheims Walzer“ daran, dass es das in
Islamisten vor der Tür Exil-Theater an der Volksbühne: Mohammad Al Attar und Omar Abusaada untersuchen in „The Factory“, wie
Neue Freunde für Hund Snuffi Das Leben ist auch für Tiere nicht einfach. Aber Snuffi und seine pfiffigen Freunde finden
Liebe ist stärker als das Vorurteil Kristina Aamand über den steinigen Weg einer Muslima - mit überraschendem Ende.
Wenn der Kuschelhase seekrank wird Britischer Humor für die Kleinsten: lustiges See-Abenteuer für Baby und Co.
Taylor Swift greift in den US-Wahlkampf ein Der Popstar will bei den Wahlen für einen Demokraten stimmen. Ihr Instagram-Post zeigt, dass in
Taylor Swift greift in den Wahlkampf ein Die US-Sängerin Taylor Swift will bei den bevorstehenden Wahlen für einen Demokraten stimmen. Unpolitisch zu
Geretsrieder Kulturherbst: Augenblick mal! Konstantin Wecker, Fany Kammerlander und Jo Barnikel geben ein zeitlos schönes, mal poetisch anrührendes, mal
Brandschutz mit Swing und Jazz Mut, Freundschaft und Einfallsreichtum: Matthias Schönfeldt inszeniert „Ferdi und die Feuerwehr“ am Atze Musiktheater -
Trauerspiel in der Tiefgarage Andrea Breth und Daniel Barenboim stellen an der Berliner Staatsoper Luigi Cherubinis „Medea“ von 1797
*** BILDplus Inhalt *** BILD Entdeckt wichtiges Detail – Verrät die grüne Lampe den Banksy-Fak... Entlarvt eine grüne Lampe das Video von Streetart-Künstler Banksy als Fake? BILD weiß, seit wann die Lampe auf dem Markt ist. Foto: Banksy
Inger-Maria Mahlke erhält den Deutschen Buchpreis 2018 Mit einem Familienroman hat Inger-Maria Mahlke den Deutschen Buchpreis gewonnen. Das Buch spielt auf der
Ruppige Behaglichkeit Für „Archipel“ hat sie den Deutschen Buchpreis 2018 erhalten: Lesen Sie hier erneut die Rezension
Weite Reisen Die Berliner Schriftstellerin Inger-Maria Mahlke bekommt für ihren Roman "Archipel" den Deutschen Buchpreis 2018.
Warum sich die Jury für Inger-Maria Mahlke entschieden hat Die Berliner Schriftstellerin Inger-Maria Mahlke bekommt den Deutschen Buchpreis 2018. Diese Auszeichnung ist ein kleines
„Archipel“ – Der Deutsche Buchpreis geht an Inger-Maria Mahlke Den mit 25.000 Euro dotierten Deutschen Buchpreis erhält in diesem Jahr: Inger-Maria Mahlke für „Archipel“ .Foto: Thomas Lohnes / Getty Images
Was der Buchpreis an Inger-Maria Mahlke bedeutet Noch nie waren so viele Autorinnen für den Deutschen Buchpreis nominiert. Auf der Shortlist standen
Die Lebenslüge des wildesten Festivals der Welt LSD, Mutantenfahrzeuge und irre Kunstwerke: Das Burning Man Festival in Nevada gibt sich als Fest
Braucht Berlin eine neue Altstadt? Nach Dresden und Potsdam hat nun auch Frankfurt eine neue Altstadt. Macht solch eine Rekonstruktion auch in Berlin Sinn?
Exklusive Fotos von John Lennon – „In meinem Leben gab es zwei Partner: Paul und Yoko“ Am 9.10. zeigt ein neues Buch bisher unveröffentlichte Bilder von John Lennon und Yoko Ono. BILD zeigt die Fotos weltexklusiv vorab.
Wie rechte Verlage sich bei der Buchmesse zu Opfern stilisieren Die Frankfurter Buchmesse verbannt rechte Verlage an den Rand, um ihnen Aufmerksamkeit zu entziehen und Tumulte zu verhindern. Das erweist sich als Eigentor. Ein Kommentar.
„Wir können jetzt freier denken“ Seit einem Jahr ist Andrea Zietzschmann Leiterin der Berliner Philharmoniker. Ein Gespräch über den künftigen Chefdirigent Kirill Petrenko und das neue Geld vom Bund.
Wie rechte Verlage sich zu Opfern stilisieren Die Frankfurter Buchmesse verbannt rechte Verlage an den Rand, um ihnen Aufmerksamkeit zu entziehen. Das erweist sich als Eigentor. Ein Kommentar.
Weg vom Kunsthandel: Galerie Neumeister Bar-Am erfindet sich neu Die Charlottenburger Galerie Neumeister Bar-Am heißt jetzt NBA und wagt als Ort der Kunstvermittlung den Neustart.
Die DDR als Kulisse zwischen Kitsch und Authentizität Design und Bewusstsein: Die DDR ist im deutschen Film stark präsent. Dabei sieht sie immer anders aus. Was macht eine gelungene Leinwand-Rekonstruktion aus?
Frankfurter Buchmesse startet – Kann man auf der Messe auch Bücher kaufen? Zum 70. Mal startet die Frankfurter Buchmesse. Mehr als 7100 Aussteller werden vor Ort sein. BILD beantwortet die wichtigsten Fragen zum Event. Foto: Fabian Sommer / dpa
Als die Kathedrale von Reims brannte Im Ersten Weltkrieg brannte das gotische Gotteshaus. Thomas W. Gaehtgens' neues Buch zeigt, wie die Kathedrale daraufhin Kriegssymbol und Propagandamotiv wurde.
Wir tun was! Vier Menschen engagieren sich für eine gute Sache Abertausende Deutsche setzen sich für andere ein. Sie spenden Zeit und Geld für eine gute Sache und bedenken eine Stiftung in ihrem Testament. Was treibt sie an? Und wie wählen sie aus, wofür sie geben? Worum sorgen sie sich? Vier Menschen und ihre Anliegen.
Was heißt hier Erfolg? Alle reden über die Turbulenzen beim Rowohlt Verlag. Nur die Protagonisten schweigen.
Das Fremde in mir Was die Explosion der Gegenwart mit der kolonialen Vergangenheit zu tun hat. Begegnung mit der italienischen Bestsellerautorin Francesca Melandri.
Odysseus kehrt zurück Zum Auftakt ihrer Hellas-Reihe spielt die Staatskapelle Nikos Skalkottas
Existenzielle Krise Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass die Buchbranche sich in einer manifesten Krise einrichten muss. Was die Gründe sind. Ein Kommentar.
Frankfurter Buchmesse eröffnet: Für ein Europa der vielen Identitäten In Frankfurt sucht die Branche nach Ideen, um untreue Leser zurückzuerobern. Daneben gibt es noch ein anderes großes Ziel.
Buchmesse Frankfurt – Krieg der Worte statt Party Der traditionelle Höhepunkt der Buchmesse –
Die Buchbranche steckt in einer existenziellen Krise Netflix-Serien sind oft literarischer als ein Roman, die Sehnsucht nach Kurztexten ist groß. Es liegt ein Schatten über dem Start der Buchmesse. Ein Kommentar.
Taylor Swift räumt bei den American Music Awards ab Die Popsängerin wird als „Künstler des Jahres“ geehrt - und ruft bei der Preisverleihung zur Wahl auf. Weitere Preise gingen an Camila Cabello und Cardi B.
In Frankfurt einmal um die Welt Aussteller aus über 100 Ländern reisen nach Frankfurt. Gastland ist Georgien, ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Verlagen aus Afrika.
Die Gunst der letzten Stunde Die Friedenauer Presse ist eine Institution. Jetzt nimmt sie im Wedding einen neuen Anlauf. Zu Besuch bei der Verlegerin Friederike Jacob.
Besessen von der Psyche des Menschen Die Weltbestseller von Georges Simeon erscheinen in einer neuen deutschen Edition. Ein Rundgang durch das Archiv des belgischen Schriftstellers in Lausanne.
Einleitende Maßnahmen für den ersten Kuss Vom Herzbeben zum Erdbeben: Wolf Haas legt seinen Leserinnen und Lesern in dem Roman "Junger Mann" eine Teenagerseele zu Füßen.
Das ist der Wipfel Künstler, die auf Bäumen hocken: Eine experimentelle Schau im Düppeler Forst erkundet den Wald als Atelier und Galerie. Festes Schuhwerk wird empfohlen.
„Ich zelebriere meinen Verelendungsprozess“ Whisky am Nachmittag, leeres Konto, Todesgedanken: Udo Lindenberg war am Nullpunkt. Seine Rückkehr ist ein Wunder. Ein Doppelinterview mit dem größten deutschen Popstar und seinem Biografen Thomas Hüetlin.
Deutschlands unverschämtester Verleger Neuausgabe: In „Siegfried“ erzählt der Gründer des März Verlags Jörg Schröder dem Schriftsteller Ernst Herhaus sein Leben.
Feine Antennen Die Fotografin Katharina Sieverding macht zur Manifesta in Palermo in einer privaten Ausstellungshalle Furore.
Götz Kubitschek will Antaios verkaufen 2017 gab es beim Auftritt Björn Höckes Tumulte am Messestand von Antaios. Nun will der rechte Stratege Kubitschek den Verlag verkaufen - und AfDler beraten.
Wollen Sie jetzt Teil der Mitte sein, Herr Kubitschek? Der Verleger Götz Kubitschek macht wieder Schlagzeilen: Er verkauft seinen Antaios-Verlag und wird Politikberater. Angeblich sind sogar CDU-Abgeordnete unter seinen Kunden. Ein exklusives Interview.
Die Freiheit in stürmischen Zeiten Beeindruckende Reden, ein neuer Verlagspreis und der Bundespräsident als Promi-Gast. Impressionen von der Buchmessen-Eröffnung.
„Wir können von Norwegen lernen“ Wie geht man mit rechtem Terror um? Paul Greengrass sucht mit seinem Breivik-Film „22. Juli“ Antworten. Ein Interview mit dem englischen Regisseur.