OMG! Flugzeug Zürich Blitz

Dunkle Gewitterwolken türmten sich am Montagabend über der Region Zürich auf. Mittendrin ein aus Malaga kommender Airbus A321 der Swiss, der wegen des Sturms Warteschlaufen fliegen musste.

Dann passierte es: Während des Anflugs auf den Flughafen Kloten schlugen zwei Blitze in die Maschine ein. Darauf fiel das Wetterradar aus. Wie das Aviatik-Portal «avherald»schreibt, setzten die Piloten dann einen «Mayday»-Notruf ab. Es ist die höchste «Alarmstufe», die Piloten erklären können.

Auf Anfrage von watson bestätigt die Swiss den Vorfall. «Ohne ein funktionsfähiges Wetterradar war es für die Crew nicht mehr möglich, die Zellen mit hoher Gewitteraktivität zu umfliegen. Die Piloten haben richtig reagiert», so eine Sprecherin.

Hello Mayday, Mayday: Blitzeinschlag bringt Swiss-Airbus über Zürich in Notlage