Anja Karliczek soll Bildungsministerin werden

Eine weitere Frau wird erstmals Ministerin.Anja Karliczek soll Bildungsministerin werden, Die Ministerliste der CDU enthält mit Anja Karliczek immerhin ein neues Gesicht.

Diese Entscheidung ist eine Überraschung: Kanzlerin Angela Merkel will die CDU-Abgeordnete Anja Karliczek, 46, offenbar zur neuen Bundesministerin für Bildung und Forschung machen.

Möglicherweise verdankte sie diesen Eigenschaften – und der Verankerung im stärksten CDU-Landesverband Nordrhein-Westfalen – ihren ungewöhnlich schnellen Aufstieg in die Fraktionsführung und jetzt ins Kabinett.

Ursula von der Leyen soll im Amt bleiben und Anja Karliczek soll Bildungsministerin werden
Merkel legt Liste der sechs CDU-Minister vor

Merkel legt Liste der sechs CDU-Minister vor

Der bisherige Kanzleramtschef Peter Altmaier soll künftig das Wirtschaftsressort leiten. Verteidigungsministerin bliebe nach Merkels Willen Ursula von der Leyen. Die rheinland-pfälzische CDU-Chefin und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner soll neue Landwirtschaftsministerin werden. Der bisherige Staatsminister im Kanzleramt, Helge Braun, würde die Nachfolge von Altmaier als Kanzleramtschef übernehmen.

Häufiger wird Spahn mit Schwulenfeindlichkeit konfrontiert. Unpassende Bemerkungen konterte er immer wieder lässig. Wenige Tage vor Weihnachten heiratete er seinen Lebenspartner, den Journalisten Daniel Funke. Verwurzelt ist Spahn im Münsterland, wo er Abitur machte, einem Kreisverband der Jungen Union vorsaß und zehn Jahre Mitglied in einem Stadtrat war.

Ursula von der Leyen soll im Amt bleiben. Anja Karliczek soll Bildungsministerin werden

Vor allem die Jungen und Konservativen in der CDU hatten von Merkel eine Verjüngung und Erneuerung in Partei und Kabinett angemahnt. Allerdings dürften die Merkel-Vertrauten aus der CDU im Kabinett weiter in der Mehrheit sein.

Julia Klöckner wird Landwirtschaftsministerin – Angela Merkel präsentiert Kabinettsnamen

Klöckner (45) ist seit 2012 stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU und war bisher CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Rheinland-Pfalz. Bei den rheinland-pfälzischen Landtagswahlen 2011 und 2016 trat sie jeweils als Spitzenkandidatin ihrer Partei an. Davor war sie von 2002 bis 2011 Mitglied des Deutschen Bundestags.

Helge Braun soll Merkels Kanzleramtschef werden. Braun vertritt als direkt gewählter Abgeordneter den Wahlkreis Gießen, er war seit 2013 Staatsminister im Kanzleramt. Er koordinierte dabei unter anderem die Bund-Länder-Beziehungen. Braun war bei der Bundestagswahl 2017 auch Spitzenkandidat der CDU in Hessen.

Der bisherige Kanzleramtschef Peter Altmaier soll neuer Wirtschaftsminister werden. Als Brauns Nachfolger in der Regierungszentrale ist der niedersächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt vorgesehen. Die geplante große Koalition der CDU mit der SPD steht unter dem Vorbehalt einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zum Ergebnis der Koalitionsverhandlungen.

Berliner CDU-Chefin Grütters bleibt Kulturstaatsministerin, Angela Merkel hat sich festgelegt: Sie hat die CDU-Minister für die neue Große Koalition verkündet. Wie die Berlinern Morgenpost aus CDU-Kreisen erfuhr, bleibt die Berliner CDU-Landeschefin Monika Grütters Kulturstaatsministerin im Kabinett der Bundeskanzlerin.

Annette Widmann-Mauz wird Staatsministerin für Integration.

Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Annette Widmann-Mauz (CDU) soll nach übereinstimmenden Medienberichten Staatsministerin für Integration im Kanzleramt werden. Damit hätte sie wie bisher den Rang einer Parlamentarischen Staatssekretärin. Umgangssprachlich wird das Amt auch als „Ausländerbeauftragter“ oder „Integrationsbeauftragter“ der Bundesregierung bezeichnet.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen