Einmarsch in Manbidsch Syrien

Die syrische Armee in die bisher von Kurden beherrschte Stadt Manbidsch verlegt.

Syrische Armee rückt in Kurdenstadt Manbidsch ein

Syrien Einmarsch in Manbidsch

Die kurdischen Milizen sind enge Verbündete der USA in Syrien. Beobachter schätzen, dass ein Angriff der Türkei durch den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Abzug der US-Truppen in Syrien begünstigt wird. Nach einem Bericht des US-amerikanischen Sender ABC könnte der Truppenabzug jedoch mehrere Monate dauern.

US-Abzug setzt Kurden unter Druck Die YPG wurde lange Zeit von den USA unterstützt. US Soldaten hatten in Manbidsch einen Stützpunkt.

Vor kurzem hatte US-Präsident Trump allerdings den Abzug der US-Soldaten aus Syrien verkündet.

Die YPG befürchtet seitdem eine Offensive der Türkei. Ankara sieht in der kurdischen Volksverteidigungseinheit einen Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und damit eine Bedrohung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.